1860: Findet sich der neue Sportdirektor von selbst?

1860: Findet sich der neue Sportdirektor von selbst?
04.September 2015 18:45

Ein ehemaliger Profi der Münchner zeigt Interesse an der Nachfolge des zurückgetreten Gerhard Poschner. Der 42- Jährige verfügt über „beste Kontakt“ und will den Klub „wieder nach vornebringen“.

Findet 1860 München unfreiwillig den idealen Nachfolger für Ex-Sportdirektor Gerhard Poschner? Ex-Löwen-Profi Jochen Kientz zeigte im Gespräch mit Sport1 großes Interesse an dem Posten.

„Sechzig würde mich interessieren. Ich glaube, dass man dort mit guter Arbeit im Team viel erreichen kann. Außerdem besteht ein emotionaler Bezug zum Klub“, bekräftigte Kientz.

Kientz, der fünf Sprachen spricht, kennt sich in der zweiten Liga laut eigener Aussage bestens aus und hat „die Zweite Liga in den letzten Jahren sehr genau verfolgt, alleine im letzten Jahr rund 100 Spiele besucht.“

Durch „beste Kontakte“ würde Kientz „gerne mithelfen, den Verein wieder nach vorne zu bringen.“

Provisorischer Nachfolger Poschners ist momentan Ex-Profi Necat Aygün.

Wilt u deze reactie verwijderen?

Mehr bilder